Premium Partner 2017

Folgende Premium Partner waren an der SmartSuisse 2017 vertreten und präsentierten Ihnen Praxisbeispiele und innovative Technologien.
 

Microsoft CityNext

Seit Jahren setzt sich die Microsoft Schweiz GmbH intensiv mit den Veränderungen und Anforderungen an Städte und Kommunen auseinander. Als Resultat wurde Microsoft CityNext ins Leben gerufen. Microsoft CityNext ist eine Partner-Initiative, die Städte und Kommunen dabei unterstützt sich nachhaltiger, moderner und bürgernäher aufzustellen. Vernetzung ist der Schlüssel zu besseren Bürgerdienstleistungen, effektiveren Prozessen und mehr Kosteneffizienz. IT bietet Städten und Kommunen die Chance, sich grundlegend zu modernisieren und in innovative Dienstleistungszentren mit zeitgemäßen Kommunikationsstrukturen zu wandeln. Im Rahmen von Microsoft CityNext werden Lösungen aufgezeigt, die Betrieb und Infrastruktur transformieren, Bürger und Organisationen einbeziehen sowie die wirtschaftliche Entwicklung und die ökologische Nachhaltigkeit fördern und beschleunigen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Zukunft gestalten.

Die Schweizerische Post

Die Schweizerische Post ist als Mischkonzern im Kommunikations-, Logistik-, Retailfinanz- und Personenverkehrsmarkt tätig. Seit ihrer Gründung 1849 passt sie sich fortlaufend an neue gesellschaftliche und technologische Entwicklungen an. Heute ist die Post in allen ihren vier Märkten ein tragender Pfeiler der infrastrukturellen Grundversorgung in der Schweiz. Damit sie diese Rolle auch in Zukunft wahrnehmen kann, entwickelt sie seit geraumer Zeit neue und ergänzende Dienstleistungen an der Schnittstelle zwischen der physischen und digitalen Welt. Zu den jüngsten Entwicklungen zählen die mobile Payment- und Shopping-App TWINT, das autonome SmartShuttle oder die laufenden Versuche mit Drohnen oder Lieferrobotern für die Zustellung von Spezialsendungen. Viele ihrer Dienstleistungen sind heute auch online verfügbar. Ihre Kernkompetenz des vertraulichen Transports sensibler Informationen trägt die Post aus dem physischen Kerngeschäft in die digitale Welt. So treibt sie unter anderem gezielt die Entwicklung von E-Health und E-Voting in der Schweiz voran. Die Post beschäftigt weltweit mehr als 61‘000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von über 8.18 Milliarden Franken.

Swisscom

Die Digitalisierung verändert nicht nur Branchen, sondern auch unsere Städte. Swisscom begleitet sie in die Zukunft. Gemeinsam werden neue Wege des Zusammenlebens und Arbeitens gestaltet. Swisscom folgt einem gesamtheitlichen Ansatz aus Technologie, neuen Entwicklungsmethoden und dem Fokus auf Menschen und bietet sowohl individuelle als auch standardisierte digitale Lösungen an. Mit dem Low Power Network ermöglicht Swisscom beispielsweise die energie- und kostensparende Übertragung von kleinen Datenmengen und schafft damit die Grundlage für die Vernetzung von Dingen. Parkplätze übermitteln so in Echtzeit, ob sie frei sind. Autofahrer werden anschliessend über das intelligente Parkleitsystem zum nächstgelegenen freien Parkplatz geführt. Wie entwickelt sich der Verkehrsfluss zu einer bestimmten Zeit? Auch hier hilft Swisscom weiter. Die Informationen ermöglichen Städten, die Verkehrssteuerung besser zu planen und zu optimieren. Smart City Projekte sind enorm vielschichtige und komplexe Vorhaben. Stets vom Menschen ausgehend, analysiert Swisscom gemeinsam mit Städten deren zentrale Bedürfnisse. Daraus werden Projekte identifiziert, ihr Potenzial bewertet und dann zusammen vorbereitet und durchgeführt.

Warum ausstellen?

Die wichtigsten Gründe, warum sich eine Ausstellung für Sie lohnt.
"Veränderungen fangen in den Köpfen an. Wir wollen insbesondere die Bürger, aber auch Politiker, Verwaltungsexperten und NGOs für neue Ideen und deren Umsetzung gewinnen."
Dr. Carl Friedrich Eckhardt, Leiter des BMW Kompetenzzentrums Urbane Mobilität, BMW Group

ELEKTRON

Vom Strassenlicht zur Smart City Plattform. ELEKTRON baut Smart City Kommunikations-Infrastrukturen rund um die öffentliche Beleuchtung. Die mit Strom versorgten Kandelaber dienen dabei als Schnittstelle zwischen verschiedener Smart City Applikationen und der zentralen Steuerungssoftware. An das offene System lassen sich unzählige 3rd Party Lösungen anbinden, um so eine ganze Smart City zu steuern und zu verwalten. ELEKTRON – Für maximale Lebensqualität bei minimalem Ressourcenverbrauch.

SPIE

SPIE zählt zu den führenden Dienstleistern für ICT, multitechnische Lösungen und effiziente Gebäude in der Schweiz und Europa. SPIE erarbeitet mit Städten und Gemeinden smarte Lösungen, um diese zu intelligenten, kreativen, leistungsfähigen und nachhaltigen urbanen Räumen zu entwickeln, die das gesamte Innovations- und Optimierungspotenzial für ein besseres Leben ausschöpfen.

Losinger Marazzi AG

Die Losinger Marazzi AG ist eine in der Schweiz führende Unternehmung in den Bereichen Immobilien- und Quartierentwicklung, General- und Totalunternehmung. Sie zeichnet sich durch innovative und ganzheitliche Lösungen in der Finanzierung, Projektierung und Realisierung von Projekten aus.
Als Pionier im Bereich des nachhaltigen Bauens sind mehr als 95 Prozent ihrer Projektentwicklungen zertifiziert. Die Losinger Marazzi AG entwickelt und realisiert zudem die ersten vom Trägerverein Energiestadt zertifizierten „2000-Watt-Areale“ der Schweiz.

"Wir wollen innovative Pilotprojekte und Experimente bewusst klein starten, lernen und adaptieren - think small and grow."    
Ivana Tzschoppe, Projektleiterin Innovation, SBB Personenverkehr