Alle Aussteller 2020

Folgende Aussteller werden an der SmartSuisse 2020 vertreten sein und präsentieren Ihnen Praxisbeispiele und innovative Technologien.

ABB

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein zukunftsweisender Technologiekonzern mit einem führenden Angebot für digitale Industrien. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation präsentiert sich ABB heute als Technologieführer in digitalen Industrien mit vier kundenorientierten, weltweit führenden Geschäftsbereichen Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die unterstützt werden durch seine übergreifende Digitalplattform ABB Ability™️. Das marktführende Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeiter.

ASE

ASE liefert neue Methoden und Technologien zur Lösung von Überlastungs- und Kapazitätsproblemen von Transport Hubs und deren Verbindungen in städtischen Transportsystemen. Durch die einzigartige Kombination von automatischen Messungen, Personenflussanalysen, robuste Prognosen und realistischen Szenarien liefert ASE  Betriebs-, Entscheidungs- und Planungsunterstützung für Transport Hubs im In- und Ausland. Die Mission von ASE ist die Optimierung der Funktionalität, Langlebigkeit und der Sicherheit sowie die Ertragsmaximierung der Investitionen. Mit unseren web-based Services und intelligenten Analysen unterstützen wir die multimodale Mobilität der Zukunft.

adesso — YOUR DIGITAL BUSINESS PARTNER

adesso verbindet technologische Kompetenz mit dem fachlichen Branchen-Know-how. Unsere Arbeit basiert auf ausgeprägter Kundenorientierung und Flexibilität. Auf erprobten Methoden bei der Umsetzung von Softwareprojekten. Auf der Vernetzung von Forschung, Lehre und Praxis. Und auf einer offenen Unternehmenskultur. Mit einem Team von rund 4'000 Mitarbeitenden arbeiten wir als einer der führenden Beratungs- und IT-Dienstleister im europäischen Raum täglich daran, die Vorhaben unserer Kunden erfolgreich ans Ziel zu bringen.

AWK

AWK ist mit über 330 Mitarbeitenden eines der grössten unabhängigen Schweizer Beratungsunternehmen für Strategieentwicklung, Informationstechnologie und Digitalisierung. Das Unternehmen ist schweizweit tätig mit Standorten in Zürich, Bern, Basel und Lausanne. Seine Dienstleistungen umfassen Consulting, Engineering und Projektmanagement.

Basel-Stadt

Basel liegt im Dreiländereck, wo die Schweiz, Frankreich und Deutschland aufeinandertreffen. Grenzüberschreitende Kontakte gehören hier deshalb seit jeher zur Tagesordnung. In vielen Fragen rund um Verkehr, Umwelt, Bildung und Kultur arbeitet Basel eng mit seinen Nachbarn jenseits und diesseits der Grenzen zusammen. Basel ist der dynamischste Wirtschaftsstandort der Schweiz und einer der produktivsten weltweit.

BMW i

BMW i ist ein umfassendes Konzept für nachhaltige und zukunftsweisende Mobilität. Es steht für visionäre Elektrofahrzeuge und Mobilitätsdienstleistungen, inspirierendes Design und ein neues Verständnis von Premium, das sich stark über Nachhaltigkeit definiert und mit innovativen Fahrzeugen begeistert: Mit dem vollelektrischen BMW i3 als konsequent nachhaltig gestaltetem emissionsfreien Fahrzeug für den Stadtverkehr und dem BMW i8 als Sportwagen der Zukunft.

Bouygues Energies & Services

Bouygues ist ein international tätiges Familienunternehmen, geführt durch Martin Bouygues. Mit rund 100 Standorten ist Bouygues Energies & Services in der Schweiz lokal verankert, national tätig und global vernetzt. Wir beschäftigen schweizweit ca. 5500 Mitarbeitende, davon 425 Lernende. Dank unserer weltweiten Erfahrung und unseres regionalen Know-hows sind wir Ihr idealer Partner für innovative Dienstleistungen in den Bereichen Gebäudetechnik, Facility & Property Management, Energieversorgung, Verkehrstechnik, Telekommunikation, Prozessautomation, Photovoltaik und E-Mobilität.

Cargo sous terrain

Mit Cargo sous terrain (CST) erhält die Schweiz ab 2031 ein privat finanziertes und digital gesteuertes Gesamtlogistiksystem, das die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft und die Lebensqualität für die Bewohner der Schweiz nachhaltig gewährleistet. CST kann kleinteilige Güter laufend und zuverlässig transportieren und verteilen. Das Rückgrat des Systems bildet ein im Endausbau 490 Kilometer langes Tunnelsystem von Genf bis St. Gallen und von Basel nach Luzern mit einem zusätzlichen Ast, der Bern mit Thun verbindet. Die erste Teilstrecke des Netzwerks führt von Härkingen-Niederbipp nach Zürich und ist rund 70 Kilometer lang. Das CST Citylogistik-System sorgt für die effiziente und umweltschonende Feinverteilung der im Tunnel transportierten Güter in den Städten. Das ausschliesslich mit erneuerbarer Energie betriebene System CST ist ökologisch signifikant besser als der konventionelle Transport.

 

Dassault Systèmes

Als ein globaler Innovationsführer nutzen weltweit 11 Industrien in 140 Ländern die umfangreichen Softwarelösungen von Dassault Systemes. In den letzten 30 Jahren hat Dassault Systemes etliche Innovationssprünge der virtuellen Wertschöpfungskette initiiert. Dazu gehört die Einführung von 3D Design, Digital-Mock-Up (DMU), Product Lifecycle Management (PLM) und heute 3DEXPERIENCE.
Die 3DEXPERIENCE Plattform ist eine Business Experience Plattform. Sie gibt jeder Organisationseinheit – von Marketing über Vertrieb bis Technik – durchgängige Softwarelösungen an die Hand und hilft hochwertige Kundenerlebnisse zu erzeugen. Mit einer einheitlichen, einfach zu verwendenden Benutzeroberfläche werden Branchenlösungen vorangetrieben, die auf 3D-Konstruktion, Analyse, Simulation und Intelligence Software in einer teamorientierten, interaktiven Umgebung basieren.

Digitalparking AG

Parkplätze einfach bewirtschaften
Digitalparking AG entwickelt, produziert und vertreibt Komplettlösungen für die einfache Bewirtschaftung von Parkplätzen in der Schweiz. Von Schrankensystemen über Parkuhren bis hin zu innovativen, digitalen Lösungen bieten wir unseren Kunden alle Lösungen aus einer Hand. Mit umfangreichem Schweizer Markt-Know-how, langjähriger Erfahrung und einer dynamischen Entwicklungsabteilung werden wir auch in Zukunft neue Formen und Angebote schaffen, welche Parkraumnutzung für Fahrer und Betreiber noch einfacher, bequemer und günstiger gestalten.
Von Schweizer Spezialisten für Schweizer Parkplatzbetreiber.
Mit unseren Lösungen sind Sie für die kommende Digitalisierung der Parkplatzbewirtschaftung gerüstet.

Ecotap Schweiz

Ecotap Schweiz; ein führender Hersteller von intelligenten Ladeinfrastrukturen für E- Autos, Nutzfahrzeuge, Lastwagen, Busse sowie E- Boote und Flugzeuge. In Zusammenarbeit mit Last Mile Solutions bietet Ecotap Schweiz ein ganzheitliches System mit einem volldynamischen Lastmanagement, Smart-Grid Lösungen und einem flexiblen Verwaltungs-/ Abrechnungstool für private, halböffentliche und öffentliche Bereiche. Stetiger Fokus auf den schnell wachsenden Markt erfordern Anpassungsfähigkeit und Innovationsgeist was sich in den Neuentwicklungen von Ecotap wiederspiegelt. Zeitgemässe Lösungen wie das transparente Bezahlen mit Kreditkarte oder das Bidirektionale Laden sind nur einige dieser fortschrittlichen Entwicklungen.

EasyPark

Seit 2000 hilft EasyPark tagtäglich Millionen von Autofahrern mit diversen Smart Parking Lösungen in weit mehr als 700 Städten Europas Parkplätze zu finden und zu bezahlen. Das Mobile Parking Payment ist jedoch nur ein erster Schritt auf dem Weg zu unserer Vision von "Parking Excellence" - dem vollständig digitalisierten Park-Ökosystem. Mit Hilfe der diversen weiteren EasyPark Lösungen können Städte und private Parkhausbetreiber nicht nur die Verwaltung, die Planung und den Betrieb ihrer Parkplätze vereinfachen, sondern Städte können gleichzeitig ihre Kosten reduzieren und private Parkhausbetreiber Mehreinnahmen generieren. Durch die Digitalisierung des Park-Ökosystems und der damit einhergehenden Optimierung der Park- und Verkehrsituation hilft EasyPark den Städten nicht nur effizienter, sondern auch grüner zu werden - Parkplatz für Parkplatz.

Birgitta Schock

Geschäftsleitung, schockguyan gmbh
Birgitta Schock
 
« SmartSuisse hat mir eines sofort bewusstgemacht – raus aus den Silos! Auch aus dem BIM Silo. Ein neues, erfrischendes Format: Strategie trifft Technologie und Emotion. Die ganzheitliche Betrachtung zeigt, dass keiner alleine weiterkommt. Resilientes Denken und Handeln wird Teil unserer Überlebensstrategie. »

ELEKTRON

Vom Strassenlicht zur Smart City Plattform. ELEKTRON baut Smart City Kommunikations-Infrastrukturen rund um die öffentliche Beleuchtung. Die mit Strom versorgten Kandelaber dienen dabei als Schnittstelle zwischen verschiedener Smart City Applikationen und der zentralen Steuerungssoftware. An das offene System lassen sich unzählige 3rd Party Lösungen anbinden, um so eine ganze Smart City zu steuern und zu verwalten. ELEKTRON – Für maximale Lebensqualität bei minimalem Ressourcenverbrauch.

Energie 360°

Energie 360° macht nachhaltige Energie in der ganzen Schweiz nutzbar. 250 Mitarbeitende engagieren sich gemeinsam mit Kundinnen und Kunden, Partnern und Gemeinden für erneuerbare Energie und ökologische Mobilität. Das Unternehmen plant, baut und betreibt Energielösungen, investiert in Elektroladestationen sowie Gastankstellen und ist führende Anbieterin von Gas und Holzpellets. Energie 360° gehört zu 96% der Stadt Zürich.

Esri Schweiz AG

Intelligente Vernetzung aller Beteiligten und zentrale Bereitstellung wichtiger Daten: ArcGIS von Esri ist die Basis für smarte Städte.
Die transparente Plattform erleichtert die Zusammenarbeit, sie stellt Komplexes übersichtlich in 2D/3D dar. Karten und Daten verschmelzen in Echtzeit. Mobil Daten erfassen und bearbeiten – unabhängig von Zeit und Ort – wird einfach.
Behörden, Firmen, Wissenschaft und Einzelpersonen planen gemeinsam die Zukunft ihres Lebensraums.

Fachhochschule Nordwestschweiz

Die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ist eine der führenden Fachhochschulen in der Schweiz und ist mit ihren neun Hochschulen in der Lehre, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung tätig – innovativ und praxisorientiert. Ihr breites Angebot an Studiengängen, ihre Nähe zur Praxis, ihre anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung sowie ihre weltweite Vernetzung machen die FHNW zu einer attraktiven und vielfältigen Bildungsstätte, zu einer nachgefragten Praxispartnerin und zu einer attraktiven Arbeitgeberin in der Nordwestschweiz.

GEOBOX AG

Modellieren von Themen mit Raumbezug, aufbereiten von intelligenten Daten und deren Visualisierung in 3D gehören zu den Kernkompetenzen der GEOBOX AG als Autodesk Partner. Wir kombinieren GIS-Daten, bereiten diese für BIM Prozesse auf und geben den Plattformen für smarte Städte eine bestmögliche Grundlage. Mit Produkten der Autodesk stehen uns dazu überzeugende Werkzeuge zur Verfügung, welche wir gezielt in Einsatz bringen.

Hewlett Packard Enterprise

Hewlett Packard Enterprise (HPE) ist ein globaler Technologieführer, der intelligente Lösungen entwickelt, mit denen Kunden Daten erfassen, analysieren und ihre Handlungen steuern können – nahtlos integriert vom äußersten Rand des Netzwerks über das Rechenzentrum bis zur Cloud. HPE hilft Kunden, schneller Geschäftsergebnisse zu erzielen – mit neuen Geschäftsmodellen, der Entwicklung neuer Kunden- und Mitarbeiter-Erlebnisse und der Steigerung der operativen Effizienz, heute und in Zukunft.

Hitachi Vantara

Hitachi Vantara löst digitale Herausforderungen, indem sie Sie von der Gegenwart zur Zukunft führt. Unsere unübertroffenen industriellen und digitalen Fähigkeiten kommen sowohl der Wirtschaft als auch der Gesellschaft zugute.

Huber AG

Die «SchlaueBox» ist das neue zukunftsorientierte Produkt der Huber AG, einer der führenden Hersteller von Briefkästen- und Briefkastenanlagen in der Schweiz. Der Lieferdienst hat mit der schlauen Paketfachanlage die Möglichkeit bei Abwesenheit des Empfängers das Paket sicher zu hinterlegen bis der entsprechende Zugangsberechtigte seine Sendung mittels Smartphone-App entgegennimmt. Diese smarte Lösung verhindert somit nicht nur Diebstahl und Sachbeschädigungen von Sendungen, sondern auch Zweitzustellungen durch Paketlieferdienste und ermöglicht somit eine effizientere Routenplanung. Ebenso können bei der Paketfachanlage Lieferdienst-neutrale Rücksendungen aufgegeben werden, wobei ein individuell generierter Zugangscode die Sendung für die Entgegennahme freigibt. Des Weiteren bietet die «SchlaueBox» die Möglichkeit für zentrale Paketstationen (Smart-Logistic-Hubs) wobei Quartierstrassen vom Zustellungsverkehr entlastet werden können.

iNovitas AG

Die iNovitas AG ist ein hochspezialisiertes Entwicklungs- und Dienstleistungsunternehmen, welches wegweisende Technologien zur Digitalisierung und cloud-basierten Nutzung hochpräziser 3D-Bilder von Strassen und Eisenbahnen (Digitalisierung der Realität mit geodätischer Genauigkeit) entwickelt und anwendet. Das Produkt, der einzigartige infra3D Service, revolutioniert den Wertschöpfungsprozess öffentlicher Infrastruktur-Bewirtschaftung über den kompletten Lebenszyklus. Die intelligente Lösung gilt als Basis für viele Anwendungen der digitalen und modernen Stadt - und ist in unterschiedlichen, branchenspezifischen Konfigurationen erhältlich.

KELAG Künzli Elektronik AG

Anlässlich Vaisala‘s Neuentwicklung des ersten kapazitiven Feuchtesensors wurde 1975 die Firma durch Herrn Kurt Künzli gegründet.
KELAG bietet heute die neusten Vaisala Messsysteme in der Schweiz an, z.B. der AQT420 – Luftqualitätssensor, WXT530 – Wetterstation, MD30 – Fahrzeugsensor für die Strassenzustandsanalyse, sowie den GMP252 – CO2 Sensor. Smart City Projekte können wir mit unserem Schweizer Team kompetent umsetzen.

Lightyear

Lightyear hat es sich zur Aufgabe gemacht, saubere Mobilität für jeden und überall verfügbar zu machen. Wir schaffen positive Auswirkungen durch einen ganzheitlichen Ansatz bei der Entwicklung revolutionärer Technologien. Wir fangen bei Null an und lassen uns dabei nicht von Industriekonventionen, sondern von den Gesetzen der Physik leiten. Wir leisten Pionierarbeit für saubere Mobilität mit einem Auto, das in der Lage ist, beispiellose Strecken, ohne alle Ladehemmungen zu fahren. Dies ist Lightyear One, das erste Langstrecken-Solarauto der Welt.

Dr. Hans-Peter Wessels

Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt und Vorsteher des Bau- und Verkehrsdepartements
Hans-Peter Wessels
"Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen rasant vorwärts, manchmal tiefgreifend und bewusst wahrgenommen, oftmals nur schleichend im Hintergrund. Richtig und vorausblickend eingesetzt, beinhaltet der digitale Wandel vor allem in den Städten und Agglomerationen ein grosses Potential zur effizienteren Nutzung der städtischen Infrastruktur, zur Vereinfachung des täglichen Zusammenlebens und zur weiteren Erhöhung der Lebensqualität. Pendlerströme können mittels Einsatz smarter Lösungen optimiert, der Suchverkehr für Parkplätze reduziert, Bauprojekte in die Realität projiziert und Bäume zum optimalen Zeitpunkt bewässert werden. Die Schweiz mit ihrem hohen Bildungsniveau, mit den zahlreichen innovativen Firmen und der vergleichsweise agilen und kundenorientierten Verwaltung ist geradezu prädestiniert für den Einsatz und die Weiterentwicklung smarter Lösungen." 

Microsoft CityNext

Seit Jahren setzt sich die Microsoft Schweiz GmbH intensiv mit den Veränderungen und Anforderungen an Städte und Kommunen auseinander. Als Resultat wurde Microsoft CityNext ins Leben gerufen. Microsoft CityNext ist eine Partner-Initiative, die Städte und Kommunen dabei unterstützt sich nachhaltiger, moderner und bürgernäher aufzustellen. Vernetzung ist der Schlüssel zu besseren Bürgerdienstleistungen, effektiveren Prozessen und mehr Kosteneffizienz. IT bietet Städten und Kommunen die Chance, sich grundlegend zu modernisieren und in innovative Dienstleistungszentren mit zeitgemäßen Kommunikationsstrukturen zu wandeln. Im Rahmen von Microsoft CityNext werden Lösungen aufgezeigt, die Betrieb und Infrastruktur transformieren, Bürger und Organisationen einbeziehen sowie die wirtschaftliche Entwicklung und die ökologische Nachhaltigkeit fördern und beschleunigen. Lassen Sie uns gemeinsam unsere Zukunft gestalten.

Opendatasoft

Opendatasoft ist eine webbasierte Plattform, die Daten aller Art und APIs in innovative Services umwandelt. Ziel ist es, Veröffentlichung, Austausch und Weiterverwendung von Daten zu erleichtern und die Entstehung von Anwendungen zu fördern.
Opendatasoft richtet sich an Akteure des öffentlichen Sektors - Verwaltungen, Städte und Kommunen, sowie Unternehmen aus dem privaten Sektor.
Open-Data-Portale, Datenhubs für Smart-City-Projekte, Daten- und API-Monetisierung, Echtzeit-Überwachung von IoT-Daten: Opendatasoft ist die fehlende Verbindung zwischen Datenproduzenten und Innovatoren, die sie zur Entwicklung neuer Services nutzen werden.

Die Schweizerische Post

Die Post ist im Kommunikations-, Logistik-, Retailfinanz- und Personenverkehrsmarkt tätig. Sie entwickelt konstant neue Dienstleistungen an der Schnittstelle zwischen der physischen und digitalen Welt. Ihre Kompetenz des Transports sensibler Informationen überträgt sie aus dem physischen Kerngeschäft in die digitale Welt. So betreibt sie z.B. Indoor-Roboter in der Spitallogistik und unterstützt Gemeinden mit der App «My Local Services» in ihrer Kommunikation.

Samsung

Samsung inspiriert Menschen und gestaltet die Zukunft mit Ideen und Technologien, die unser Leben verbessern. Das Unternehmen verändert die Welt von Fernsehern, Smartphones, Wearables, Tablets, Haushaltsgeräten, Netzwerk-Systemen, Speicher-, Halbleiter- und LED-Produkten.

Schweizerische Bundesbahnen SBB

Die SBB ist mit einem Streckennetz von 3‘172 km Länge das bedeutendste Reise- und Transportunternehmen der Schweiz und gehört mit rund 33'000 Mitarbeitenden zu den grössten Arbeitgebern im Land. Das Unternehmen ist im Personen- und Güterverkehr sowie Infrastruktur- und Immobilienbereich tätig. Mit durchschnittlich 1,25 Millionen Passagieren täglich ist die SBB der wichtigste Kundenzubringer für die smarten Städte von morgen. Mit vernetzten Mobilitätsangeboten und zukunftsweisenden Quartierentwicklungen trägt sie massgeblich zur Steigerung der Standortattraktivität, Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit bei und ist damit ein wesentlicher Treiber hin zu einer smarten Schweiz. Die SBB ist sich ihrer Verantwortung bewusst und engagiert sich deshalb als Hauptpartnerin der SmartSuisse.

Schréder

Schréder engagiert sich tagtäglich, seinen Kunden komplette Beleuchtungslösungen zu bieten – von der Konzipierung bis zur Wartung über intelligente Steuersysteme, Sicherheitsvorkehrungen und viele weitere integrierte Funktionalitäten. 
Das Produkt «Shuffle» ist weit mehr als eine Lichtsäule. Es bietet folgende Funktionen: Licht + Steuerung, Lautsprecher, Kamera, WLAN, E-Ladestation, Beschilderung.

Siemens Mobility AG

In einer zunehmend urbanisierten Welt stehen Städte, Infrastrukturplaner und Mobilitätsanbieter vor der zentralen Herausforderung Transport und Verkehr effizient zu gestalten. Dank langjähriger Transport-Expertise und spezialisiertem IT-Know-how entwickelt Siemens Mobility AG intelligente Mobilitätslösungen, die die Strassen und Bahntrassennutzung optimieren, die Verfügbarkeiten von Infrastrukturen erhöhen, das Rollmaterial effizienter machen und für den Reisenden eine neue Qualität des Reisens schaffen. Indem die Siemens Mobility AG Infrastrukturen und Rollmaterial elektrifiziert, automatisiert und digitalisiert, setzt Sie heute schon Massstäbe für die Mobilität von morgen.

SPIE

SPIE zählt zu den führenden Dienstleistern für ICT, multitechnische Lösungen und effiziente Gebäude in der Schweiz und Europa. SPIE erarbeitet mit Städten und Gemeinden smarte Lösungen, um diese zu intelligenten, kreativen, leistungsfähigen und nachhaltigen urbanen Räumen zu entwickeln, die das gesamte Innovations- und Optimierungspotenzial für ein besseres Leben ausschöpfen.

Swisscom

Die Stadt der Zukunft ist lebenswert und nachhaltig, digitalisiert und trotzdem authentisch. Mit dem Internet der Dinge, der nächsten Mobilfunkgeneration 5G und einer vertrauensvollen Datennutzung werden Städte smart. Swisscom begleitet Städte in ihre digitale Zukunft und folgt dabei einem gesamtheitlichen Ansatz aus Technologie, neuen Entwicklungsmethoden und dem Fokus auf Menschen. Sie bietet für Städte sowohl individuelle als auch standardisierte digitale Lösungen an, damit diese die Chancen der Digitalisierung einfach nutzen.

Velopa

Velopa beschäftigt sich intensiv mit der Attraktivität von urbanen Zonen in Smart-City-Umgebungen. Das zukunftsweisende Velopa-Stadtmobiliar orientiert sich am gesellschaftlichen Megatrend Mobilität. So liefert die Sitzbank Eblocq Strom für mobile Geräte und speist WiFi®-Zugangspunkte. Sie dient als Ladestation für E-Bikes und verfügt über abschliessbare Stauräume. Mit integrierten Solarpanels erzeugt die Parkbank Blocq Solar erneuerbare Energie. Das digitale Veloparkiersystem Bikeep kombiniert effiziente Nutzerführung mit wirkungsvollem Schutz: eine Smartphone-App zeigt verfügbare Plätze an, navigiert den Fahrer zielgenau zu freien Abstellflächen und sichert das Velo digital. Velopa ist führender Anbieter von stilvollem Freiraum- und Stadtmobiliar, hochwertigen Veloparkingsystemen, Unterständen sowie Absperrsystemen für öffentliche Räume.